Hundertwassers Kommentar zum Werk

Das ist eine arithmetische Reihe von Köpfen in Fenstern. Eine Art Fluchtperspektive, wo sich menschenähnliche Wesen in Quantität verkleinern und auflösen. Aber auch hier ist das Anrecht auf die zweite und dritte Haut verwirklicht, das Anrecht auf individuelle Kleidung und auf das Fensterrecht. Die Fensterrahmen haben verschiedene Farben. Es gibt auch Menschen mit drei Augen. Die Körper sind nicht existent, die Wesen bestehen aus Köpfen. Die Mauern sind nicht existent. Das Haus besteht aus Fenstern. Das ist das erste Bild, auf dem ich intensiv Fenster zeige, in denen Menschen sind. Der koboldartige Charakter ist typisch für die Maschinisierung und Computerisierung der Menschenmassen in den Häusern.Die arithmetische Reihe nebeneinander bringt eine neue Perspektive in die Architektur, die nicht den üblichen perspektivischen Regeln entspricht. (aus: Hundertwasser Architektur, Köln 1996, S. 18f.)Sicher ein unbewußt gesellschaftskritisches, urban-problematisches, sozial inhaltsvolles Werk. Die Alien-artigen Köpfe habe ich von Brô. Es ist eine arithmetische Reihung von Köpfen 1, 2, 3, 4 etc. jeweils übereinander, bis die Köpfe im rechten Viertel 80 eng wurden - 17 übereinander, aber es sollten 21 übereinander sein! - und ich nicht mehr wollte und den übrigen Raum rot malte.Facchetti schärfte mir ein, ich müsse mich rar machen, um Aufmerksamkeit zu erregen und Erfolg zu haben. Dazu meinte ich, man müsse aber doch erst wissen, daß ich existiere! Jedenfalls praktizierte Facchetti, der alle meine Bilder hatte, das folgendermaßen: Ein Sammler berichtete mir, um meine Bilder sehen zu können, wurde er erst auf den nächsten Tag, dann auf die nächste Woche, auf das nächste Monat, dann auf ein halbes Jahr vertröstet! "Ne vous inquietez pas... revenez demain, la semaine prochaine, dans un mois...". Da der Sammler aber auch nach Monaten nicht locker ließ, ging Facchetti aus dem Raum und zeigte dem Sammler eine Ecke (vielleicht ein Achtel der "99 Köpfe" zwischen Tür und Angel, mit der Bemerkung: "C'est tout ce que je peux vous montrer pour aujourd'hui" (Das ist alles, was ich Ihnen für heute zeigen kann). (aus: Hundertwasser 1928-2000, Catalogue Raisonné, Bd. 2, Taschen, Köln 2002, S. 224)

134
NEUNUNDNEUNZIG KÖPFE - BEIORDNUNG VON 99 KÖPFEN
NEUNUNDNEUNZIG KÖPFE - BEIORDNUNG VON 99 KÖPFEN
NINETY-NINE HEADS
QUATRE-VINGT-DIX-NEUF TETES

Vienna, 1952
Painted in Vienna, Obere Donaustrasse 12, June - August, 1952in the company of his mother and Maria
800 mm x 2750 mm
Öl auf weiß grundierter Holzfaserplatte mit aufgeklebtem Photo, einige Stellen in lila Aquarellfarben gemalt

The artist left this painting to Mr. Paul Facchetti, Paris, in February, 1954, to cover the expense of this exhibition there.

mehr weniger
  • Art-Club, Vienna, 1953
  • Studio Paul Facchetti, Paris, 1954
  • Travelling exhibition 1968/69:
  • University Art Museum Berkeley, 1968
  • Santa Barbara Museum of Art, 1968/69
  • The Museum of Fine Arts, Houston, 1969
  • The Arts Club of Chicago, 1969
  • The Galerie St. Etienne, New York, 1969
  • The Phillips Collection, Washington DC, 1969
  • Salon d'Outre Mer, Paris, 1954
  • Stedelijk Museum, Amsterdam, 1956
  • Salon d'Outre Mer, Paris, 1956
  • Kunstmuseum St. Gallen, 1957
  • World Fair, Seattle, 1962
  • Documenta III, Kassel, 1964
  • International Art Fair, Basel, 1970
  • Museum of Contemporary Art, Andros, 1998
  • Hundertwasser, Regentag - Rainy Day - Jour de pluie, Munich, 1972, pp. 32/33 (c, photomontage), 84
  • W. Schmied, Hundertwasser, Salzburg, 1974, pl. 1 (c), p. 309
  • P. Restany, Hundertwasser, New York, 1978, pp. 52/53 (c)
  • Das Hundertwasser Haus, Vienna 1985, pp. 18/19 (c, detail, mirrored)
  • R. Koyanagi (ed.), Mujinkan 1 - Hundertwasser, Tokyo, 1988, pp. 20/21 (c, detail), 70
  • Contemporary Great Masters: Hundertwasser, Tokyo, 1993, pl. 6 (c), p. 113
  • Hundertwasser Architektur, Cologne, 1996, pp. 18/19 (c, detail, mirrored)
  • W. Schmied, Hundertwasser 1928-2000, Catalogue Raisonné, Cologne, 2000, Vol. I, pp. 92/93 (c)
  • A. C. Fürst, Hundertwasser 1928-2000, Catalogue Raisonné, Cologne, 2002, Vol. II, pp. 224/225 (and c)
  • Hundertwasser - Wenn einer alleine träumt..., Munich, 2003, cover (c)
  • F. Hundertwasser / P. Restany, Hundertwasser, New York, 2008, p. 14 (c)
  • Art Souvenir - Hundertwasser, In the Colour of His Brush, London, 2016, pp. 28/29 (c), 90
  • Leaflet: Art Club, Vienna, 1953, cat. 1 (b, detail, photomontage)
  • Kestner-Gesellschaft, Hanover, 1964, p. 113
  • University Art Museum, Berkeley, 1968, p. 51 (c), cat. 14
  • Glancing at the Century, Museum of Contemporary Art, Andros, 1998, cover/back cover (detail), pp. 138/139 (c)
  • Leaflet, B. & E. Goulandris Foundation, Andros, 1998 (detail)
  • HW-Die Kunst des grünen Weges, KunstHausWien, Vienna, 2011, pp. 39 (c), 213
  • T. Kaiko, Broken Cocoon, Japan, 1986, slipcase (detail, c) and front and back end-papers (b)
  • Hundertwasser Bibel, Augsburg, 1995, AT, pp. 436, 437 (adaptation, detail, c)
  • A. Reinders (ed.), Neuer Himmel, neue Erde, neuer Mensch, Aachen, 2001, back cover (detail, c); accompanying Lent calendar (detail, c)
  • Information leaflet: Compagnie Fêtes Galantes, Alfortville, 2002 (c)
  • Jo-Jo Lesebuch 4, Berlin, 2003, pp. 3 (detail, c), 23 (c)
  • M. Duderstadt / C. Forytta, Tipi Lesebuch 2, Berlin, 2003, p. 11 (c)
  • Jo-Jo Lesebuch 4, Handreichungen für den Unterricht, Berlin, 2009
  • Bijutsu Techo, no. 10, Tokyo, 1954, p. 12 (b)
  • Neue Generation, no. 3, May 1957, Vienna, p. 20 (detail, b)
  • Mizue, no. 674, June 1961, Tokyo, cover (detail, c)
  • Time Magazine, Atlantic edition, March 29, 1968, p. 41 (c)
  • Westermanns Monatshefte,. no. 9, Sep. 1974, Braunschweig, p. 4 (detail, c) pp. 27/28 (c)
  • Art International, Vol. XIX/3, March 20, 1975, Lugano, p. 19 (detail, c)
  • Postcard, Vienna, 1952 (b)
  • Postcard, Vienna, 1953 (b)
  • Head Scarf, Heberlein and Cicero, Stuttgart, 1974 (77,5 x 78,5)
  • Hundertwasser Art Calendar 1984, printed by Wörner (April)
  • Telephone card: KunstHausWien, publ. by the Austrian Post Services, Vienna, 1994 (detail on the reverse)
  • Hundertwasser Mini Adressbuch, Borer & Wörner Verlag, Zug, 1994 (box and cover, details)
  • Clock-face of the wristlet watch no. 6, Genesis-Edition, Vienna, 1995 (detail)
  • Exhibition Poster, B. & E. Goulandris Foundation, Andros, 1998 (detail)
  • Postcard, B. & E. Goulandris Foundation, Andros, 1998 (detail)
  • Poster, published by Museums Betriebs Ges.mbH, Vienna, 1999 (138 x 60 cm)
  • Greeting card set, Missio, Aachen, 2001 (c, detail according to APA 16)
  • Calendar: Hundertwasser 2004, Borer & Wörner, Zug
  • Calendar: 2004 Hundertwasser Jahresplaner, Borer & Wörner, Zug