News

Instandsetzung des Schiffes Regentag

Keine Besichtigungen möglich

16. Juli 2019
Hundertwassers Schiff Regentag befindet sich seit 2004 im Donauhafen von Tulln.
2015 hat das österreichische Bundesdenkmalamt das historische Schiff unter Denkmalschutz gestellt.
 
Während des ganzen Jahres 2019 werden umfangreiche Instandsetzungsarbeiten durchgeführt und daher kann die Regentag nicht besichtigt werden.
          
Das Schiff Regentag, das Hundertwasser 1967 gekauft und in den Folgejahren in den Werften von Venedig umgebaut hatte, war sein Zuhause, sein Land, sein Hauptquartier. Er hat zehn Jahre lang auf ihr gelebt und gemalt.
1970 bis 1972 arbeitete Hundertwasser an dem Film „Hundertwassers Regentag“, den sein Freund Peter Schamoni drehte. Diesem Film gab Hundertwasser die Oeuvre-Nummer 707 im Werkverzeichnis.
 
Hundertwasser: „Ich habe mein Schiff so gebaut, wie ein Haus sein müßte: lebendig, und zum Lebendigsein gehören Farben. Grau ist der Tod. Wir haben eine graue Zivilisation, eine Zivilisation, die vom Tode gezeichnet ist, eine sterbende Zivilisation. Ich möchte nicht mitsterben, deswegen bin ich Maler geworden.“    ( 1972)